Seit 29 Jahren Altenbegegnungsstätte im Forum 2 in Franziskus

Seit 29 Jahren besteht bereits die Alten- Begegnungsstätte im Forum 2 in der Erbprinzenstraße 34 neben der Franziskuskirche. Als es begann war diese Einrichtung in der Form mit ihrem breit gefächerten Angebot, als Volkshochschule im Kleinen bezeichnet noch Neuland, das betreten wurde. Inzwischen gibt es eine Reihe von Anlaufstationen für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger in unserer Stadt, die sich zu wichtigen Treffpunkten entwickelt haben. Man trifft sich zum Spiel, zur Gymnastik oder zu Englischkursen, um nicht nur den Enkeln beim Abhören der Vokabeln zur Seite zu stehen sondern sich selbst weiterzubilden, um bei der Reisefreudigkeit gerade älterer Menschen im Ausland sich leichter zurecht zu finden. Aber auch die Beratung und Vermittlung kommt nicht zu kurz.

Im Forum 2 hat sich inzwischen auch ein Kontakt zur Fachschule und Altenpflege des Krankenhauses Siloah entwickelt. Mit 18 Schülerinnen der Altenpflegeschule kam es kürzlich wieder zu einem interessanten Gesprächsaustausch bei dem auch die zukünftige Ausbildung  von Altenpflege mit Krankenpflege angesprochen wurde. Im Club sind jeweils dienstags Themenveranstaltungen, die von Besinnlichem über Bräuche bis hin zur rechten Fußpflege oder Diavorträgen reichen. Romme, Canasta, Töpfern oder Kegeln sorgen für Abwechslung und manches Talent hat sich dabei erst im fortgeschrittenen Ater entwickelt. Jeweils am ersten und dritten Mittwoch im Monat finden sich fleißige Hände zu Handarbeiten zusammen deren Erlös Bethlehem zu Gute kommt. Aber auch das Aquarellmalen hat seinen festen Platz im Wochenprogramm. Die hervorragenden Leistungen hängen im Forum 2 und unterstreichen, dass bei entsprechender Förderung und Freude am Tun, manches verborgene Talent seinen Weg in die Öffentlichkeit findet. „ Round – Dance „ zum Wochenausklang am Freitag  und Bewegungsübungen im Wasser sorgen dafür, dass sich über Geselligkeit, der Möglichkeit Kontakte zu knüpfen sowie Unterhaltungs – und Bildungsmöglichkeiten wahrzunehmen, jeder etwas findet.

Die Treue zu solchen Einrichtungen ist oft erstaunlich. Bis zu ihrem 99. Lebensjahr gab es eine Besucherin im Forum 2, die regelmäßig zu Fuß die Begegnungsstätte aufsuchte.

Neben den Kursangeboten sind die Öffnungszeiten im gemütlich eingerichteten Saal der Begegnungsstätte von montags bis freitags jeweils von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet. In der Küche gibt es Kaffee und Kuchen aber auch ein Viertele oder eine Butterbrezel. Hier gilt die Devise, selbst bestellen und selbst abholen. Die Leiterin der Einrichtung, Anneliese Graf, die in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule neben anderen Angeboten auch Englischkurse gibt, ist während der Hauptöffnungszeiten für Auskünfte stets ansprechbar. Telefon und Fax 07231/3 32 02.                                      rolf constantin